Liebes Publikum,

das Westfälische Landestheater ist immer bestrebt, einen gleichermaßen attraktiven wie herausfordernden Spielplan zu präsentieren. Sowohl die künstlerischen Schwerpunkte des Hauses, z.B. die Klassikerpflege, Interkultur, zeitgenössische Dramatik, wie auch die Verpflichtung, sich der kulturellen Bildung mit den Produktionen der abiturrelevanten Stücke zu widmen, formen das Profil des Hauses.

Darüber hinaus bieten die Produktionen den Ensemblemitgliedern und Gästen des WLT die Gelegenheit, mit ihre Fähigkeiten das Publikum immer und immer wieder zu verzaubern, zu verstören, zu begeistern.

Ihr
Christian Scholze
Dramaturg
Telefon: 02305 – 97 80 22
scholze@westfaelisches-landestheater.de

Christian Scholze
  1. Beat-ClubVon Tankred Schleinschock.
    Premiere: 09.06.2017
  2. Buddy - The Buddy Holly StoryVon Alan Janes.
    Premiere: 10.06.2016
  3. Er ist wieder daVon Timur Vermes, in einer Bearbeitung für das Theater von Gert Becker.
    Premiere: 31.01.2015
  4. Faust - Der Tragödie erster TeilVon Johann Wolfgang von Goethe.
    Premiere: 08.04.2016
  5. Heute Abend: Lola BlauVon Georg Kreisler.
    Premiere: 17.03.2017
  6. Ich will keine SchokoladeVon Tankred Schleinschock.
    Premiere: 28.04.2015
  7. Kulturfrühstück/DinnertheaterVon Tankred Schleinschock.
  8. Liebesperlen - Die musikalische Revue der 50er, 60er und 70er JahreVon Heinrich Huber und Jürgen Uter.
    Premiere: 04.06.2015
  9. Loriots Gesammelte WerkeVon Vicco von Bülow.
    Premiere: 03.04.2013
  10. Maria, ihm schmeckt`s nichtVon Jan Weiler, bearbeitet für das Theater von Dirk Böhling.
    Premiere: 11.12.2016
  11. Nora oder Ein PuppenheimVon Henrik Ibsen.
    Premiere: 04.02.2017
  12. Passagier 23Von Sebastian Fitzek, bearbeitet für das Theater von Christian Scholze.
    Premiere: 09.10.2016
  13. Schmerzliche HeimatVon Semiya Simsek, Peter Schwarz. Eine Koproduktion mit dem Theater Hof.
    Premiere: 17.10.2014
  14. SpiegelblickeVon Yasmina Ouakidi.
    Premiere: 01.04.2017
  15. Undercover DschihadistinVon Anna Erelle, in einer Bearbeitung für das Theater von Christian Scholze.
    Premiere: 15.09.2016