Praktikum in der Theaterpädagogik

Mein 100-Stunden Praktikum im Rahmen meines Studiums durfte ich am Westfälischen Landestheater in der Theaterpädagogik antreten.
Das Praktikum war mein erstes in einem Theater und ich war gespannt, was für Aufgaben mich erwarten werden.
Der Einstieg wurde mir erleichtert durch die netten Mitarbeiter im gesamten WLT. Diese zeigten und erklärten mir von Beginn an alles rund ums Theater und ich fühlte mich sofort wohl.

Meine Hauptaufgabe im Praktikum war die Regieassistenz bei der Kindergarteninszenierung Elmar, der buntkarierte Elefant.
Ich begleitete die Leseprobe, die Probenprozesse, schrieb das Regiebuch und durfte kleinere Organisationsaufgaben übernehmen.
Die fertige Stückinszenierung von Elmar durfte ich mehrmals bei Aufführungsterminen sehen.
Die Zeit als Regieassistentin war eine neue und sehr spannende Aufgabe für mich. Ich habe gelernt, wie die Herangehensweise, eines Kindergartenstücks auf Grundlage eines Buches ist und wie ein Regiebuch geschrieben wird.
Neben der Begleitung der Inszenierung von Elmar durfte ich noch andere spannende Einblicke mitnehmen.
Ich durfte als Lichtstatistin bei Die Schöne und das Biest aushelfen, mir die Kindergarteninszenierung Vom kleinen Maulwurf,der wissen wollte, wer ihm auf den Kopf gemacht hat anschauen, eine Hausführung im Theater begleiten und bei der Erstellung der Materialmappe für die kommende Inszenierung Kriegerin mithelfen.

Zuletzt durfte ich beim Jugendclub des WLT hospitieren, an dem ich Gefallen gefunden habe und den ich auch nach Beendigung meines Praktikums weiter besuchen werde.

Durch den umfangreichen Einblick in verschiedene Ausgabenfelder im WLT und die freundlichen Mitarbeiter, war das Praktikum für mich in der Theaterpädagogik sehr spannend und angenehm.

Eure Tina