So war "Bühne raus"

Am vergangenen Wochenende hieß es wieder „Bühne raus – Theater im Freien“! Von Freitag bis Sonntag stellte das WLT seine Bühne ins Parkbad Süd und feierte die Premieren der musikalischen Produktion „Beat-Club – Die Musik einer Generation“ und des Kinderstücks „Das Monster vom blauen Planeten“.

Die ganze Woche über liefen die Vorbereitungen für das jährliche Freilichtprogramm auf Hochtouren, die Bühne wurde aufgebaut, Licht und Ton eingerichtet. Trotz des strömenden Regens der Vortage: Am Ende stand das Wetter auf unserer Seite. Pünktlich zum Auftakt am Freitagabend strahlte die Sonne vom Himmel und bescherte den rund 400 Premierenbesuchern einen lauen Sommerabend bei feinster “Beat-Club”-Musik. Nicht nur 60er-Jahre-Fans kamen an diesem Abend auf ihre Kosten, auch das jüngere Publikum zeigte sich von den zahlreichen Hits begeistert spendete den Sängerinnen und Sängern auf der Bühne viel Applaus. Unter den Gästen befanden sich auch Mitglieder der ehemaligen Gelsenkirchener Band „German Blue Flames“, die selbst mehrmals live im Beat-Club aufgetreten war. Bei der anschließenden Premierenfeier verweilten viele Besucher im Parkbad Süd und ließen den musikalischen Abend ausklingen.

Ebenso glücklich waren die Gäste am Sonntagnachmittag, als „Das Monster vom blauen Planeten“ die Bühne eroberte. Bereits vor der Uraufführung von Cornelia Funkes Kinderbuch hatte die Theaterpädagogik zum intergalaktischen Abenteuer eingeladen und beglückte viele Kinderherzen mit selbst gebastelten Raketen. Durch den ersten spielerischen Kontakt mit den Außerirdischen erkannten die Kinder Gobo auf der Bühne sofort und fieberten bei seiner Reise zum Planeten Erde mit. Am Ende der Vorstellung sprachen die Jungen und Mädchen selbst fließend „Galabrazolianisch“.

Ein gelungenes Wochenende im Parkbad Süd, das bewiesen hat, eine tolle Location für das jährliche Freilicht-Event zu sein.