WLT übergibt Archiv an den LWL

Umfangreiche Unterlagen des WLT wechseln ins Archiv des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe nach Münster

Das Westfälische Landestheater (WLT), 1933 in Paderborn gegründet und seit 1946 am Standort Castrop-Rauxel, ist ein wichtiger Player in der westfälischen Kulturlandschaft. Das WLT begeistert nicht nur das Theaterpublikum in Castrop-Rauxel, sondern ist als „Theater auf Reisen“ auch in den Städten und Gemeinden nicht mehr wegzudenken, die über kein eigenes Theater verfügen.

Das traditionsreiche Haus hat mit seinem vielfältigen Zweispartenprogramm (Abendtheater / Kinder- und Jugendtheater) schon ein Stück Theatergeschichte geschrieben. Mit dem LWL-Archivamt für Westfalen hat das WLT nun einen kompetenten Partner gefunden, wichtige Unterlagen des Theaterbetriebs nicht nur dauerhaft zu sichern, sondern auch inhaltlich so aufzubereiten, dass die Theaterforschung auch zukünftig auf wichtige Quellen zugreifen kann. Welche Stücke wurden im Laufe der Jahrzehnte gespielt? Wie wurden die Inszenierungen aufgenommen – vom Theaterpublikum und von der Fachwelt? Wie hat sich Theaterarbeit im Laufe der Jahrzehnte verändert? Welche bekannten Schauspielerinnen und Schauspieler hat das WLT hervorgebracht?

Umfangreiche schriftliche Unterlagen, aber auch vielfältige Bildquellen (Fotos von Aufführungen, Plakate, Flyer, Programmhefte etc.) wechseln nun ab Montag, 4. Mai 2015 in das Archiv des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe (LWL) nach Münster, wo sie dauerhaft unter professionellen Bedingungen aufbewahrt, bearbeitet und der interessierten Forschung zur Nutzung zur Verfügung gestellt werden. Wichtige Arbeiten gingen der Übernahme voraus: Die LWL-Archivfachleute aus Münster haben im Vorfeld sehr intensiv alles Material gesichtet und begleitend dazu die Einschätzung der Theaterexperten gehört, um so entscheiden zu können , welche Unterlagen zur Geschichte des Theaters dauerhaft aufgehoben werden sollen. Der Vertrag, der zwischen dem LWL-Archivamt in Münster und dem WLT abgeschlossen wurde, legt fest, dass es sich nicht um eine einmalige Übernahme handelt, sondern auch in Zukunft regelmäßig Materialen des WLT gesichtet, bewertet und ggf. nach Münster übernommen werden.

Dass sich das LWL-Archivamt für Westfalen beim WLT in Castrop-Rauxel engagiert, ist naheliegend. Der Landschaftsverband Westfalen-Lippe unterstützt das Theater im Rahmen seiner regionalen Kulturförderung finanziell. Gleichzeitig ist die LWL-Kulturdezernentin Dr. Barbara Rüschoff-Thale Vorsitzende des Verwaltungsrates. Auch andere bedeutende Kulturinstitutionen mit Sitz in Westfalen-Lippe werden im Archiv LWL verwahrt und professionell aufbereitet, u.a. der Westfälische Kunstverein und die Vereinigung westfälischer Museen e.V., beide mit Sitz in Münster. Gleichzeitig beherbergt das LWL-Archivamt für Westfalen das Westfälische Literaturarchiv. Anfang des Jahres 2015 konnte der umfangreiche Nachlass von Hans-Dieter Schwarze übernommen werden, der von 1968 bis 1973 Intendant am WLT war.

Informationen von Katharina Tiemann, am LWL Referatsleiterin für Archivische Betreuung der Bereiche Kultur und Jugend.