WLT unterwegs in Dortmund

Tolles politisches Statement des Deutschen Fußballmuseums und eine große Ehre für das WLT: Am 30. November durften wir mit unserer Inszenierung von „Seitenwechsel“ das erste Theaterstück in dem Museum in Dortmund präsentieren.

Im Rahmen des Veranstaltungs- und Kulturprogramms ANSTOSS konnten sich die rund 100 Besucher nicht nur das Solostück über Homophobie im Fußball ansehen, sondern sich auch noch über einen Denkanstoß bei der anschließenden Diskussion mit Schauspieler Andreas Kunz, Regisseur Thomas Tiberius Meikl und Christoph Edeler vom Dortmunder Hochschulsport freuen.

Zum ausführlichen Bericht über die Veranstaltung geht es hier

Weitere Informationen zu Seitenwechsel