Die Bremer Stadtmusikanten

Philipp Löhle. Für alle ab 4 Jahren
Familienstück von Philipp Löhle
Esel Mark PleweHund Anne NoackKatze / Räuber Luisa CichoschHahn / Räuber Chris Carsten RohmannMüller / Räuber Vincent BermelBäuerin / Räuberin Thyra UhdeInszenierung Kristoffer KeudelAusstattung Anja MüllerDramaturgie Sabrina KloseTheaterpädagogik Katrin Kleine-OnnebrinkAbendspielleitung Anne NoackRegieassistenz Lea Glania

Zum Stück

Vier furchtlose Tiere machen sich auf den Weg nach Bremen. Der alte Esel findet, dass er lange genug die schweren Säcke beim Müller getragen hat. Nun wird es Zeit für den spaßigeren Teil des Lebens. Fortan möchte er sein Futter als Musikant verdienen. Unterwegs in die große Stadt trifft er einen alten Jagdhund, der ein begnadeter Jauler ist. Zu ihrem Glück fehlen ihnen nur noch eine gemütliche Katze und ein stimmgewaltiger Hahn. Das musikalische Quartett kommt allerdings gar nicht in Bremen an. Auf ihrem Weg machen sie im Wald an einem Räuberhaus halt. Mit einer List und viel Musik vertreiben die Tiere die Räuberbande und die Stadtmusikanten finden im Wald ein schönes, neues Zuhause.

Weihnachten 1812 brachten Jacob und Wilhelm Grimmihre erste Sammlung von Kinder- und Hausmärchen heraus, die noch heute Kinder und Erwachsene zugleich begeistern. Sie sammelten über 200 Märchen und Legen-den, die von Generation zu Generation weitererzählt worden waren. So erhielten sie die mündlich überlieferten Volkserzählungen als deutsches Kulturgut für die Ewigkeit. Im Alter von 73 Jahren starb Wilhelm 1859 und vier Jahre später auch Jacob. Doch durch ihren weltberühmten Märchenschatz sind sie nahezu unsterblich geworden

Aufführungsrechte: Verlag Felix Bloch Erben, Berlin | www.felix-bloch-erben.de

Stückdauer: ca. 45 Minuten ohne Pause

ab 4 Jahren

Hörprobe zu Die Bremer Stadtmusikanten

Pressestimmen

„[…] von einem begeisterten Premierenpublikum gefeiert […], das die sechs Darsteller gar nicht von der Castrop-Rauxeler Stadthallen-Bühne lassen wollte […].“
In der Ausstattung von Anja Müller, ihre Bretter-Drehbühne erinnert an einen Abenteuerspielplatz – und die begleitenden (Groß-) Eltern im Publikum an die Baumhäuser ihrer Kinderzeit – hat Kristoffer Keudel dieses moderne Öko-Märchen am Westfälischen Landestheater Castrop-Rauxel inszeniert, heftig umjubelte Premiere […].
Bis auf die Regieassistentin Anne Noack, der als Hund ein darstellerisches Kabinettstückchen gelingt, stehen sämtlich Neuzugänge in der ersten Neuproduktion des Kinder- und Jugendtheaters in der Spielzeit 2020/21 am WLT auf Bühne.“

Halloherne.de, Pitt Herrmann

Aufführungstermine

  • 24.10.2020 15.00hCastrop-Rauxel StadthalleInfo Icon
  • 03.12.2020 15.30hLüdenscheid KulturhausInfo Icon
  • 15.12.2020 9.30hCastrop-Rauxel StadthalleInfo Icon
  • 15.12.2020 11.30hCastrop-Rauxel StadthalleInfo Icon
  • 03.01.2021 15.00hCastrop-Rauxel StadthalleInfo Icon
  • 12.01.2021 15.00hNettetal Haus SeeroseInfo Icon
  • 29.01.2021 15.30hWitten SaalbauInfo Icon
  • 25.02.2021 16.30hBottrop Josef-Albers-GymnasiumInfo Icon
  • 13.03.2021 16.00hTönisvorst Forum CorneliusfeldInfo Icon
  • 16.03.2021 16.00hMinden StadttheaterInfo Icon
  • 17.03.2021 10.00hMinden StadttheaterInfo Icon
  • 02.05.2021 16.00hNienburg Theater auf dem HornwerkInfo Icon
  • 03.05.2021 10.00hNienburg Theater auf dem HornwerkInfo Icon
  • 20.06.2021 15.00hBocholt InnenhofInfo Icon
  • 25.08.2021 16.30hGladbeck StadthalleInfo Icon
  • 01.02.2022 10.00hBorken StadthalleInfo Icon
  • 01.02.2022 16.00hBorken StadthalleInfo Icon