Die Konferenz der Tiere

nach Erich Kästner. Für alle ab 6 Jahren

Zum Stück

Eines schönen Tages wurde es den Tieren zu dumm und sie beriefen eine Konferenz im Hochhaus der Tiere ein. Der Löwe Alois und seine Freunde finden, dass die Menschen zu viel an Kriege denken und darüber ganz die Kinder vergessen.
„Das muss sich ändern!“, fordern die Tiere aus allen Himmelsrichtungen der Erde. Schon bald aber müssen sie feststellen, dass die Erwachsenen sie nur ernst nehmen, wenn sie ein paar kluge Tricks anwenden.
In einer Nacht-und-Nebel-Aktion holen die Tiere die Menschenkinder zu sich. Sie verstecken sie in Höhlen und Grotten, die kein Mensch kennt. Auf Inseln und Atollen, die auf keiner Karte eingezeichnet sind. Da die Menschheit ihrer Verantwortung für die Zukunft der Kinder nicht gewachsen ist, übernehmen die Tiere, bis die Erwachsenen zur Vernunft kommen. „Es geht um die Kinder!“ wird zum Leitspruch der Konferenz der Tiere.

Erich Kästner, 1899 in Dresden geboren, ist bis heute einer der meistgelesenen und beliebtesten deutschen Autoren. 1929 machte ihn „Emil und die Detektive“ weltberühmt. Bis 1933 erschienen zahlreiche Bücher, die seinen Erfolg festigten. Nach der Machtübernahme der Nationalsozialisten wurden seine Bücher verbrannt. Ab 1945 leitete Kästner das Feuilleton der Neuen Zeitung. Allmählich begann er wieder Bücher zu schreiben, und zwar zunehmend für Kinder. Für seine Bücher wurde er mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet, darunter der Hans-Christian-Andersen-Preis und der Georg-Büchner-Preis.

nach Erich Kästner
 

Aufführungstermine

  • 13.06.2021 14.00hCastrop-Rauxel Parkbad SüdInfo Icon