Der Zauberer von Oz

L. Frank Baum
Inszenierung und Musikalische Leitung Tankred SchleinschockAusstattung Anja MüllerDramaturgie Sabrina KloseTheaterpädagogik Katrin Kleine-OnnebrinkDorothy Edda Lina JanzLeon/Löwe/Munchkin Felix ZimmermannTiny Tim/ Blechmann/ Munchkin Adrian KraegeBirdy/ Vogelscheuche Julius SchleheckGute Hexe des Nordens Anne NoackBöse Hexe des Westens/ Torwächter Sabrina SauerRegieassistenz Rebecca Selle

Theaterpädagogisches Material vorhanden

Info IconZum Material springen

Zum Stück

Die kleine Dorothy lebt auf einer Farm in Kansas. Durch einen Wirbelsturm gelangt sie in das zauberhafte Land Oz. Bei ihrer Landung hat sie versehentlich die böse Hexe des Ostens vernichtet. Die liebenswerte Nordhexe dankt ihr dafür und überreicht Dorothy die magischen Silberschuhe. Damit beginnt ihre fantastische Abenteuerreise. Die gute Hexe rät ihr, dem gelben Weg in die Smaragdstadt zu folgen, um dort dem großen Zauberer von Oz zu begegnen. Unterwegs trifft Dorothy eine Vogelscheuche ohne Verstand, einen herzlosen Blechmann und einen ängstlichen Löwen. Gemeinsam stellen sie sich Gefahren und beweisen Klugheit, Herz und Mut. Beim mächtigen Zauberer angekommen, merken sie, dass ihnen all diese guten Eigenschaften nie gefehlt haben, sondern nur der Glaube an sich selbst. So hilft am Ende der Zauber der Freundschaft auch Dorothy, ihren Weg zu finden.

Lyman Frank Baum war zunächst erfolgreicher Geflügelzüchter, später Schauspieler, besaß ein eigenes Theater, einen Gemischtwarenladen und 15 Monate lang eine eigene Zeitung. Seine Schwiegermutter ermutigte ihn, die Geschichten, die er abends seinen Söhnen erzählte, aufzuschreiben.
»The Wonderful Wizard of Oz« wurde 1900 veröffentlicht und war ein sensationeller Erfolg. Nach zwei Wochen waren bereits 5000 Exemplare verkauft. Die erste Bühnenfassung erschien 1902. L. Frank Baum produzierte 1917 die erste Verfilmung. Weltruhm erlangte die Erzählung durch den Hollywood-Film mit Judy Garland 1939. Auch heute noch ist »Der Zauberer von Oz« eines der meistgelesenen Kinderbücher.

Stückdauer: 70 Minuten ohne Pause

ab 6 Jahren!

Hörprobe zu Der Zauberer von Oz

Pressestimmen

“Der Zauberer von Oz Musikalisches Märchen begeistert am WLT […]

Irgendwo jenseits des Regenbogens ist es bestimmt viel spannender als daheim auf der Farm in Kansas, wo die ungeduldige Dorothy (bezaubernd: Edda Lina Janz) förmlich mit den Hufen scharrt, während ihre Freunde Leon (Felix Zimmermann), Tiny Tim (Adrian Kraege) und Birdy (Julius Schleheck) lustlos abhängen vor dem die ganze Bühnenbreite einnehmenden Billboard „Welcome Kansas“[…]
Denn das Gebäude hat die böse Hexe des Ostens unter sich begraben und getötet, auch zur gar nicht klammheimlichen Freude der guten, in freundliches Mint-Grün gewandeten Hexe des Nordens (bei diesem Sechs-Personen-Stück muss auch die Regieassistentin Anne Noack ‘ran, die ihren Part ganz ausgezeichnet spielt und singt). [….]
In der phantasievollen Ausstattung von Anja Müller hat Tankred Schleinschock, der musikalische Leiter des Westfälischen Landestheaters, den „Zauberer von Oz“ als musikalisches Märchen für alle ab sechs Jahren in unsere Gegenwart transponiert und in achtzig actionreichen Minuten äußerst kurzweilig inszeniert. Seine ironische Grundierung erfreut besonders die erwachsenen Begleiter der Kinder, die großen Spaß am unmittelbaren Spiel des Ensembles, an den prachtvollen Kostümen und der wandlungsfähigen Kulisse auf der handbetriebenen Drehbühne bekundeten bei der Premiere am 27. Oktober 2019 in der Castrop-Rauxeler Stadthalle.
„Endlich zaubern lernen“, „Weil ich ein Feigling bin“, „Roter Mohn“: Die Songs Tankred Schleinschocks sind so pfiffig betextet wie populär komponiert und das Kinder- und Jugendensemble des WLT offenbart Musical-Qualität. […].”

Halloherne.de, Pitt Herrmann

„Glaubwürdig, großartig – So gut ist „Der Zauberer von Oz“ vom WLT

Das Westfälische Landestheater hat die Zuschauer verzaubert. [….]

Die Aufführung lebte von vielen musikalischen Einlagen (vom Kinderlied bis zum Tango), glaubwürdig gespielten Charakteren und großartigen Kostümen. Das Stück hatte kindlichen Charme, fiel aber trotz der Altersempfehlungen ab sechs Jahren nie in den Bereich des Lächerlichen ab. Jede Figur entwickelte ihren eigenen Charme oft aus der Situationskomik heraus, was es sehr unterhaltsam machte. [….]

Wer märchenhafte Geschichten mit einem Sinn für unerwartete Wendungen liebt, dem wird ‚Der Zauberer von Oz‘ gefallen. Die Handlung ist nicht kompliziert und bleibt bis zum Ende spannend, doch wirkliche Gefahr kommt nicht auf. Etwas für Groß und Klein.“

Ruhr-Nachrichten.de, Sarah Rütershoff

Aufführungstermine

  • 27.10.2019 15.00hCastrop-Rauxel StadthalleInfo Icon
  • 05.11.2019 8.30hDiepholz TheaterInfo Icon
  • 05.11.2019 10.30hDiepholz TheaterInfo Icon
  • 12.11.2019 10.00hWesel Städtisches BühnenhausInfo Icon
  • 12.11.2019 16.00hWesel Städtisches BühnenhausInfo Icon
  • 13.11.2019 10.00hWesel Städtisches BühnenhausInfo Icon
  • 14.11.2019 17.00hLüdenscheid KulturhausInfo Icon
  • 15.11.2019 11.00hLüdenscheid KulturhausInfo Icon
  • 17.11.2019 15.00hIserlohn ParktheaterInfo Icon
  • 18.11.2019 11.00hIserlohn ParktheaterInfo Icon
  • 19.11.2019 16.00hRatingen StadttheaterInfo Icon
  • 21.11.2019 10.30hBocholt Städtisches BühnenhausInfo Icon
  • 25.11.2019 11.00hWolfenbüttel LessingtheaterInfo Icon
  • 25.11.2019 9.00hWolfenbüttel LessingtheaterInfo Icon
  • 26.11.2019 9.00hWolfenbüttel LessingtheaterInfo Icon
  • 27.11.2019 9.00hWolfenbüttel LessingtheaterInfo Icon
  • 27.11.2019 11.00hWolfenbüttel LessingtheaterInfo Icon
  • 28.11.2019 9.00hWolfenbüttel LessingtheaterInfo Icon
  • 29.11.2019 11.00hWolfenbüttel LessingtheaterInfo Icon
  • 29.11.2019 16.00hWolfenbüttel LessingtheaterInfo Icon
  • 03.12.2019 18.00hDuisburg Theater - großes HausInfo Icon
  • 04.12.2019 9.00hDuisburg Theater - großes HausInfo Icon
  • 04.12.2019 11.00hDuisburg Theater - großes HausInfo Icon
  • 05.12.2019 9.00hDuisburg Theater - großes HausInfo Icon
  • 05.12.2019 11.00hDuisburg Theater - großes HausInfo Icon
  • 10.12.2019 16.00hDorsten RealschuleInfo Icon
  • 18.12.2019 9.30hCastrop-Rauxel StadthalleInfo Icon
  • 18.12.2019 11.30hCastrop-Rauxel StadthalleInfo Icon
  • 19.12.2019 9.30hCastrop-Rauxel StadthalleInfo Icon
  • 19.12.2019 11.30hCastrop-Rauxel StadthalleInfo Icon
  • 20.12.2019 9.30hCastrop-Rauxel StadthalleInfo Icon
  • 20.12.2019 11.30hCastrop-Rauxel StadthalleInfo Icon
  • 08.01.2020 15.30hKleve StadthalleInfo Icon
  • 18.01.2020 15.00hNeuwied SchlosstheaterInfo Icon
  • 19.01.2020 11.00hNeuwied SchlosstheaterInfo Icon
  • 19.01.2020 15.00hNeuwied SchlosstheaterInfo Icon
  • 28.01.2020 10.30hKevelaer KonzerthausInfo Icon
  • 30.01.2020 10.00hHameln-TheaterInfo Icon
  • 12.02.2020 11.00hLünen Heinz-Hilpert-TheaterInfo Icon
  • 12.02.2020 16.00hLünen Heinz-Hilpert-TheaterInfo Icon
  • 13.02.2020 16.30hBottrop Josef-Albers-GymnasiumInfo Icon
  • 01.03.2020 15.00hWarendorf TheaterInfo Icon
  • 05.03.2020 16.00hMeinerzhagen StadthalleInfo Icon
  • 15.03.2020 16.00hNienburg Theater auf dem HornwerkInfo Icon
  • 16.03.2020 10.00hNienburg Theater auf dem HornwerkInfo Icon
  • 26.03.2020 16.00hWitten SaalbauInfo Icon
  • 19.05.2020 15.00hNettetal Haus SeeroseInfo Icon
  • 24.01.2021 16.00hSolingen Theater und KonzerthausInfo Icon