"Schotty" putzt auf der WLT-Bühne

Am Westfälischen Landestheater sind die Proben für die diesjährige Komödie Der Tatortreiniger gestartet. Die Kurz-Serie von Theaterautorin Ingrid Lausund ist ein Kulthit und wurde mit dem Grimme-Preis ausgezeichnet.
Wenn alle anderen weg sind, der Mörder, die Kriminalbeamten, die Spurensicherung, dann kommt Heiko »Schotty« Schotte! Dann wird das entfernt, was keiner mehr braucht und was keiner sehen will. Die Reste der Verbrechen. Vor allem braucht er aber Empathie und Geistesgegenwärtigkeit. Er begegnet völlig fremden Menschen. Hinterbliebenen oder Bekannten der Opfer, Leuten, die zufällig vorbeikommen oder den Geistern der Ermordeten. Sie wollen reden, alles mal grundsätzlich klären. »Schotty« wird zur alltagsphilosophischen Projektionsfläche, muss erläutern, trösten und die Dinge wieder in Ordnung bringen.

WLT-Intendant Ralf Ebeling übernimmt die Regie von „Der Tatortreiniger“. Jeremias Vondrlik hat das Bühnenbild und die Kostüme entworfen. Die Premiere findet am 9. Februar um 20 Uhr im WLT-Studio statt.

Tickets erhalten Sie ab sofort an unserer Theaterkasse.
Vanessa Meiritz, 02305-978020 oder meiritz@westfaelisches-landestheater.de
Studio
Freie Platzwahl
Schauspiel
20,00 € (erm. 16,00 €)
Kinder- u. Jugendtheater
11,00 € (erm. 9,00 €)

Übrigens: Die letzten vier Folgen der Fernsehserie werden am 18. und 19.12. als Doppelfolgen jeweils um 22 Uhr im NDR-Fernsehen gezeigt.