Wilhelm Tell 2.0

Neue KJT-Ensemblemitglieder schlüpfen in die Rollen von Tell, Berta & Co.

Wenn morgen um 9.15 Uhr die erste Vorstellung von Wilhelm Tell seit Mai beginnt, sind einige sicher ganz besonders nervös. Sabrina Sauer, Edda Lina Janz, Felix Zimmermann und Adrian Kraege gehören seit der Spielzeit 2018/19 fest zu unserem KJT-Ensemble und haben Rollen in der Produktion über den Schweizer Freiheitskämpfer übernommen, die im April am WLT Premiere feierte.

Sabrina Sauer, die bereits in “Malala”, “Ronny von Welt” und “Robbi, Tobbi und das Fliewatüüt” am Westfälischen Landestheater zu sehen war, spielt in Schillers Klassiker die Hauptrolle. Edda Lina Janz schlüpft in die Rolle der Berta, Felix Zimmermann spielt Rudenz und Adrian Kraege Attinghausen und Baumgarten. Einzig Julius Schleheck, der in seiner dritten Spielzeit am WLT ist, bleibt aus der Originalbesetzung bestehen. Noch vor den Ferien fanden die Umbesetzungsproben statt, jetzt vor der “Premiere” gehen die SchauspielerInnen das Geprobte gemeinsam mit Regisseur Peter Adrian Krahl noch einmal durch. “Durch das neue Ensemble verändern sich natürlich auch einige Aspekte der Inszenierung. Auch wenn die Darsteller in schon angelegte Rollen schlüpfen, verleihen sie der Figur, die sie spielen, eigene Züge”, so Peter Krahl.

Insgesamt stehen in dieser Spielzeit zehn weitere Vorstellungen von “Wilhelm Tell” auf dem Programm – neun davon in Castrop-Rauxel, eine als Gastspiel. Weitere Informationen zur Produktion erhalten Sie hier.

Die Fotos (Volker Beushausen) sind von der Premiere von “Wilhelm Tell” im April.