Hans-Christian-Andersen Schule wird neue Kooperationsschule

Das WLT freut sich, eine weitere Schule in seinen Kreis der Kooperationsschulen aufzunehmen. Die Hans-Christian-Andersen Schule in Castrop-Rauxel ist die erste Förderschule im WLT-Theaterrucksack. Das Angebot der theaterpädagogischen Vor- und Nachbereitung wird besonders den Aspekt der sprachlichen Förderung berücksichtigen.

Den Startschuss für die neue Kooperation gab das Stück „Max und Moritz“, das Lehrer und Schüler gleichermaßen begeisterte und durch die WLT- Theaterpädagogik intensiv aufbereitet wurde. Aus der Planung eines neuen Theaterbesuchs wurde dann eine Kooperation. Durch den direkten Draht zu den WLT- Theaterpädagogen erfuhr die Schule von dem besonderen Angebot des WLT-Theaterrucksacks.
Schulleiterin Rosie Uysal sieht die Theaterpädagogik als tolle Unterstützung im Förderprogramm der Hans-Christian-Andersen Schule. Neben dem Eventcharakter und dem Spaß am eigenen Theaterspiel, ist Uysal auch der Zugang zu Kinderliteratur durch die Theaterstücke sehr wichtig. Zusammen mit der Vor- und Nachbereitung der Pädagogen sei dies ein ideales Angebot für die Kinder ihrer Schule.

Vorteile durch die Kooperation auf beiden Seiten

Das WLT freut sich auf die Zusammenarbeit mit ihrer ersten Förderschule. Das diese Förderung gerade im Bereich der Sprache angesiedelt ist, passt nach Meinung von Intendant Ralf Ebeling sehr gut. Denn durch das Theater könne man sehr gut die Freude an Sprache wecken und die Kinder mit dieser Begeisterung anstecken.
Aber auch für das WLT ist der Theaterrucksack eine wertvolle Kooperation. Neben dem Netzwerkgedanken ist auch der enge Austausch mit den Kindern und Lehrern wichtig. Diese geben wertvolle Rückmeldungen im Bezug auf Verständnis der Geschichte, des Vokabulars und derlei Dinge. Auch die Meinungen von Lehrern bei der Auswahl neuer Stücke für den Spielplan sind gefragt.

Als nächstes steht „Der kleine Wassermann“ für die Schule auf dem Programm, natürlich inklusive ausführlicher Vorbereitung für die Jüngeren und Nachbereitung für die älteren Schüler. Mit der Hans-Christian-Andersen Schule hat das WLT 14 Kooperationspartner im Bereich Schule und Kindergärten in seinem Theaterrücksack.

Der Castrop-Rauxeler Theaterrucksack

Der Castrop-Rauxeler Theaterrucksack ist eine Partnerschaft zwischen Theater und Schule und der Versuch, jedem Schüler und jeder Schülerin ein Theatererlebnis pro Schuljahr zu ermöglichen. Wir stehen als Partner bereit, um dem großen Bedarf an kultureller Bildung gerecht zu werden. Kunst sehen, verstehen und selbst künstlerisch-kreativ tätig zu werden sind für uns untrennbare und unverzichtbare Elemente in der Bildung der Kinder und Jugendlichen.

Unsere bisherigen Rucksack-Kooperationspartner:
• Willy-Brandt-Gesamtschule, Castrop-Rauxel
• Adalbert-Stifter-Gymnasium, Castrop-Rauxel
• Johannes Rau Realschule / Sekundarschule Süd, Castrop-Rauxel
• Fridjof-Nansen-Realschule, Castrop-Rauxel
• Käthe-Kollwitz-Schule, Recklinghausen
• Wilhelmschule, Castrop-Rauxel
• Familienzentrum auf Schwerin, Habinghorst – St. Franziskus – Regebogenhaus – TEK Mikado
• Familienzentrum VIER GEMEINSAM: – Kath. Kindergarten St. Josef – Integrative Kindertagesstätte Oskarstraße – Kath. Kinderhaus .St. Barbara – Ev. Stephanus Kindergarten

Ansprechpartner WLT-Theaterpädagogik:
Katrin Kleine-Onnebrink, Telefon: 02305 – 97 80 56
kleine-onnebrink@westfaelisches-landestheater.de