"Kultur macht stark" - Premiere nächste Woche

Bildungschancen verbessern, Kindern und Jugendlichen Selbstvertrauen schenken, ihre Kreativität fördern – das sind die Ziele von „Kultur macht stark. Bündnis für Bildung“ des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF).

Bereits zum dritten Mal macht das Westfälische Landestheater bei „Kultur macht stark“ mit. Den Abschluss findet das diesjährige Projekt, das im vergangenen September begonnen hat, in der kommenden Woche. Am Dienstag, 26. März um 11 Uhr findet die Premiere von “Wir machen uns auf den Weg – Eine musikalische Theaterreise statt. Um 14 Uhr gibt es eine weitere Vorstellung. Für WLT-Intendant Ralf Ebeling ist das Förderprogramm eine gute Chance, Jugendlichen mit Fluchthintergrund einen ersten Zugang zu kultureller Bildung überhaupt zu ermöglichen: „Das Projekt ist etwas ganz Besonderes. Der Schritt aus der Schule und dem Alltag heraus, die Fahrt zu einem Ort, wo sie unter sich proben können, all das ist für die Kinder eine Chance, sich selbst zu entdecken und auszuprobieren.“ Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer im Alter von 10 bis 13 Jahren stammen aus den DAZ-Klassen (Deutsch als Zweitsprache) und den Regelklassen der Sekundarschule Süd in Castrop-Rauxel.

Gemeinsam mit den Musikern André George und Marcus Seiler sowie den Theaterpädagogen Hendrik Becker und Katarina Markova haben die Kinder in den letzten Monaten ein eigenes musikalisches Theaterstück entwickelt. Auch das Bühnenbild haben sie mithilfe von Bühnenbildner Marc Mahn selbst gestaltet und gebastelt. Damit Sprache keine Barriere ist, standen die Übersetzer Yasan Hawa und Fadia al Mouzael den jungen Künstlerinnen und Künstlern zur Seite.

Bis zur Premiere bleibt nur noch wenig Zeit. Wie es sich anfühlt, auf der großen Bühne vor Publikum zu spielen, erleben die Jugendlichen bereits am Dienstag, 19. März. Dann öffnet das WLT sein Studio für eine öffentliche Generalprobe um 14 Uhr.

Weitere Informationen erhalten Sie bei WLT-Theaterpädagogin Katrin Kleine-Onnebrink unter 02305 – 978056 oder per Mail an kleine-onnebrink@westfaelisches-landestheater.de.