WLT hilft "Bildung für Gambia e.V."

Der eine oder andere mag sich Mitte Februar gewundert haben, wieso ein riesiger Übersee-Container auf dem Platz vor unserem Proben- und Logistikzentrum stand. Wieso, weshalb, warum – das verraten wir hier.

Der Verein “Bildung für Gambia” mit Sitz in Emmerich baut seit einiger Zeit in Bafuloto in Gambia eine Schule. Gambia ist der kleinste Staat auf dem afrikanischen Kontinent und gehört zu den ärmsten Ländern der Welt. Die Schule wird zuerst als Secondary School errichtet und dann durch einen Berufsschulzweig erweitert. Für diese Schule hat “Bildung für Gambia e.V.” zahlreiche Spenden erhalten. Mit diesem Geld konnte zum Beispiel eine komplette Profiküche aus Edelstahl, die noch im sehr guten Zustand ist, gekauft werden. Aber auch Werkzeuge, LED-Lampen, Computer und vieles andere konnte erworben werden. Detlef und Dorothea Steinweg aus Castrop-Rauxel setzen sich für den Verein ein und hatten organisiert, dass die gesamte Containerladung in einer Tiefgarage am Münsterplatz gesammelt und zwischengelagert wird. Da der Container kurzfristig jedoch nicht in der Castroper Innenstadt abgestellt werden konnte, bot der Geschäftsführende Direktor des WLT Günter Wohlfarth spontan die Hilfe des WLT und den Platz vor dem Proben-und Logistikzentrum an.

Hilfe für Gambia  

Fortan stand WLT-Bühnenmeister Maik Rosenkiewicz dem Team von “Bildung für Gambia” in allen Fragen und mit praktischer Hilfe zur Verfügung. Am Samstag, 15. Februar brachte ein WLT-LKW die gesamte Ladung vom Münsterplatz zum Europaplatz. 14 Helfer*innen waren bis zum Nachmittag mit dem Beladen des Containers beschäftigt. Und fast wie ein Wunder, passte alles genau in den 40 Fuß HC-Container. Am Montag, 17. Februar ging es mit Frachtpapieren und Sicherheitssiegel zum Hamburger Hafen. Der Container wird nun hoffentlich am 27. März heil in Banjul ankommen. Im Moment werden dort die Lehrer-Apartments und die Nebengebäude für Küche, Mensa und Bibliothek gebaut.

Das WLT hat sich sehr gefreut, dem Verein “Bildung für Gambia” helfen zu können und wünscht für den Bau der Schule sowie sicherlich viele weitere tolle Projekte viel Erfolg und alles Gute.

Und gerade in dieser Zeit sollten wir die Worte von Detlef Steinweg vielleicht besonders beherzigen: “Ich habe schon lange eine Theorie im Kopf, die sagt: Wenn du anderen hilfst, erwarte von ihnen keinen Dank oder spätere Hilfe. Du oder Menschen, die dir wichtig sind, werden irgendwann Hilfe erhalten, mit der du nicht gerechnet hast und von Menschen, die du gar nicht kanntest. Die Hilfe, die wir hier erfahren haben, zeigt, dass manche Theorien auch im wirklichen Leben Bestand haben.”

Fotos: Detlef Steinweg

Hilfe für Gambia Hilfe für Gambia Hilfe für Gambia