"Ein Abend von ungeheurer Intensität."

Am 13. Oktober feierte das Westfälische Landestheater die erste Premiere der Spielzeit 2018/19. Mit Sieben minus eins inszenierte Lothar Maninger einen absoluten Bestseller der Kriminalliteratur. Autor Arne Dahl war bei der Premiere im Wittener Saalbau selbst dabei. Einen Tag später am 14. Oktober spielte das Ensemble des Abendtheaters dann vor heimischer Kulisse in Castrop-Rauxel.

Pressestimmen

„Das Stück überzeugt mit seinen rasanten Szenen, dem angedeuteten Grauen und den passenden Video- und Musikeinschüben. Die Überraschungen folgen schnell aufeinander und so bleibt die Spannung über die mehr als zwei Stunden dauernde Spielzeit auf gleichbleibend hohem Niveau.”
Westfälischer Anzeiger, Marion Gay

„Von Ulardt stattet seine Figur mit Dynamik und Elan aus, in Franziska Ferrari hat er eine Partnerin vom gleichen Kaliber. Sie setzen ein Puzzle aus Fingerzeigen des Täters zusammen. […] als Zuschauer bleibt man erwartungsvoll bei der Stange. Videos, Dias, Lichtsetzung sorgen für Atmosphäre, die Bühne von Marc Mahn besticht durch ihre Multifunktionalität. Es wird straff erzählt, inszenatorisch ist Zug drin.“
Ruhr Nachrichten, Kai-Uwe Brinkmann

“Maninger hat für das WLT ein durchaus mutiges Konzept entwickelt, das dem Abend eine ungeheure Intensität garantiert. Auf der düsteren, karg ausgestatteten Bühne, deren mobile Rückwand Spielstätten eher andeutet als tatsächlich eröffnet, bestimmt sparsam eingesetztes Licht den jeweiligen Handlungsort. Selten werden dann Szenen im klassischen Sinne ausgespielt – das Ensemble agiert über weite Strecken wie im Hörspiel-Modus. Wenn Worte nicht reichen, lässt klug eingesetzte Video-Technik Erinnerungsfetzen der Ermittler aufblitzen. Und wenn sich Figuren hin und wieder an der Rampe formieren, um wie im Aufnahmestudio Verbindungstexte ins Mikro zu sprechen, dann ist das […] ein weiterer überzeugender Bestandteil eines hochatmosphärischen szenischen Thriller-Hörspiels, das nicht nur Dahl-Kenner fesselt.”
WAZ, Wolfgang Platzeck

Alle Informationen und Termine zu unserem Krimi dieser Spielzeit erhalten Sie hier.