Die vier Landestheater NRW präsentierten ihre Programme für 2019/20

Ein großer Andrang herrschte am Mittwoch, 26. September bei der diesjährigen Spielplanpräsentation der vier Landestheater NRW in Köln. Als Kulturpartner hatte der WDR das Funkhaus als Veranstaltungsort gestellt und das Westfälische Landestheater, das Landestheater Detmold, die Burghofbühne Dinslaken und das Rheinische Landestheater Neuss auf die Bühne geladen, um ihre Programme für die Spielzeit 2019/20 vorzustellen.

Isabel Pfeiffer-Poensgen, Ministerin für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen war der Einladung gefolgt und eröffnete die Veranstaltung. Ein besonderes Geschenk hatte die Ministerin im Gepäck: Sie sicherte den vier Landestheatern eine zusätzliche Förderung von 1,5 Millionen zu, sodass die bestehenden Fördergelder um zehn Prozent erhöht werden.

Für das WLT zeigten Vesna Buljevic, Franziska Ferrari, Emil Schwarz, Svenja Marija Topler und Guido Thurk Ausschnitte aus den kommenden Produktionen. Aus der Sparte Kinder- und Jugendtheater wurden „Löwenzahn und Seidenpfote“ und „Good Morning, Boys and Girls“ vorgestellt. „Taxi, Taxi – Doppelt leben hält besser“ und „Die Mitwisser“ gaben einen Ausblick auf das Abendtheater.

Beim anschließenden Theatermarkt gab es für die Gastspielanbieter die Möglichkeit, mit den vier Landestheatern ins Gespräch zu kommen. Die Präsentation der zeitgenössischen Stücke rundeten das offizielle Programm ab. Für das WLT las Vesna Buljevic aus „Verräter“ von Can Dündar und sorgte für Gänsehaut. In der Biografie schildert der Journalist wie er zum türkischen Staatsfeind wurde, seine Heimat und seine Familie verlassen musste und nun in Berlin im Exil lebt.

Einen detaillierten Ausblick auf alle Stücke und das gesamte Programm der Spielzeit gibt es in unserem Spielzeitheft 2019/20.